576 Liter Mittelamerika

  • Hallo,


    mein Kompliment zur Rückwand, das sieht mal richtig gut aus!
    Rest der Einrichtung finde ich auch toll.


    LG
    Tuempel

    Realnamen und/oder Initialen bitte nur in privater Kommunikation verwenden!
    Danke. :thumbup:


    „Fallen ist weder gefährlich noch eine Schande. Liegenbleiben ist beides.“
    Konrad Adenauer

  • Hi,


    hier mal wieder ein Update...


    Die Vallisnerien sind "rückwärts" gewachsen - aber ich habe immer noch Hoffnung, dass die irgendwann neue Blätter bilden. Immerhin stagniert das Auflösen der noch verbliebenen Blätter jetzt.


    Irgendwie fehlte da noch ein bissel Holz. Ich hab jetzt noch mal etwas umdekoriert und eine weitere kleinere Wurzel reingepackt. Diese ist dem Anlass entsprechend nun auch wieder geschmückt :D . Farblich wird sie sich in einigen Tagen nicht mehr von den anderen unterscheiden.


    Und der gesamte Neubesatz ist wohlauf. Nur die Schwertträger sind doch relativ schüchtern. Auch aus diesem Grunde wäre es nicht schlecht, wenn die Pflanzen mal loslegen würden. Das brächte noch ein paar Rückzugszonen.

  • Hallo Marco,


    meistens lasse Vallisnerien beim Umsetzen ihre Blätter fallen. Aber idR wachsen sie alle gut an und die Blätter kommen wieder.


    Schönes Aquarium. Viel Spass damit.


    :thumbup: :B

  • Hallo Marco,


    wir alle wissen ja, das ganz perfekt nicht geht. Aber was Du gemacht hast, kommt so ein wenig daran.
    Und das ist doch richtig schön. Laß uns hier nur an allem teilhaben, was noch kommt. Spannend genug wird es sicher bei dem Besatz. :thumbup:

  • Morgen Marco,


    wenn ich ehrlich sein sollte, würde ich sagen, dass Dein Becken (in meinen Augen) noch nicht perfekt ist. Die Rückwand sieht gut aus, keine Frage. Aber die Holzdeko finde ich doch etwas zu dürftig, die filigranen Wurzeln sind eher nicht mein Fall. Das ganze Becken macht im Moment noch einen recht nackten Eindruck. Auf den Fotos sieht es zumindest so aus, als ob Du sofort jeden Fisch in Deinem Becken siehst, wenn Du davor stehst. Auch von links nach rechts kannst du komplett durchsehen, so zumindest der Eindruck. Ich würde etwas stärkere Wurzeln verwenden, so dass Sichtachsen etwas gebrochen werden und die Fische ne Chance haben, sich mal zu verstecken. Auch der Boden des Beckens sieht momentan nackt und kahl aus. Wenn Du dort was Welsiges einsetzen willst... wo sollten sich die Welse verstecken (außer in dem hohlen Stein, den Du genannt hast)?. Höhlen für Harnischwelse würde ich daher einige einsetzen. Und wenn Panzerwelse geplant sind, würde ich denen auch noch Unterstände spendieren.


    Die Vallis werden das Becken später schon zuwuchern, aber im Moment würde ich dem Becken mehr Struktur verleihen.


    Lass Dir von meinem Tropfen Kritik jedoch nicht Deine Laune verderben.


    Lieben Gruß
    Fabian

  • Hi,


    @Fabian
    Kritik ist ok, ich hab nicht behauptet, dass da irgendwas perfekt ist.


    Da liegen - ich habe leider kein Moor in der Nähe - momentan Wurzeln für fast 250 EUR, die wollen auch erstmal verdient werden. Und kahl ist das Becken mit Sicherheit nicht.Von links nach rechts komplett durchschauen kann man mehr oder weniger nur auf den ersten 10 cm, das Becken ist aber 60 cm tief. Teilweise reichen die Wurzeln bis 2 cm vor die Frontscheibe. Einige der Wurzeln selbst bilden durchaus Verstecke für die Welse. Auch die Steinkombinationen bilden weitere Verstecke. Die drei Welse sind momentan um die vier cm.... Und du siehst definitiv nicht jeden Fisch auf Anhieb. Im Gegenteil, den einen oder anderen muss man bereits jetzt durchaus mal suchen. Außerdem sollen die Vallisnerien ja noch wachsen. Das der Boden nun aber nackt und kahl sein soll - entschuldige bitte - das ist lächerlich. Und von Panzerwelsen war an keiner Stelle die Rede, diese werden zu keinem Zeit den Weg in dieses Aquarium finden, solange es unter der Rubrik Mittelamerika läuft.

  • Hai Marco,


    ich glaube Dir natürlich gerne. Du hast das Becken ja eingerichtet und sitzt direkt davor. Ich kann es nur mit Deinem Bild aus Post 23 beurteilen und dann täuscht das Bild mächtig. Für mich sieht da die Einrichtung recht überschaubar aus.
    Von links nach rechts durchsehen, meinte ich auch von links nach rechts und nicht von vorn nach hinten. Aber wenn die Wurzeln bis zur Frontscheibe vorgehen, wird man sicher schon nicht so einfach von links nach rechts durchschauen können.
    Die Bodengestaltung besteht lt. Bild aus recht großen Sandflächen und vereinzelten Steinen. Die Wurzeln stehen punktuell auf dem Boden auf. Wie man das dann bezeichnet, dürfte Ansichtssache sein. Oder es täuscht das Bild, was ich wie gesagt, Dir gerne glaube.
    Zum Besatz "Panzerwelse": Ich hatte nur gesehen, dass noch etwas Welsiges rein sollte. Und da hab ich auch an Panzerwelse gedacht. Ich gebe aber gerne zu, dass ich dabei Deine Biotopgestaltung "MIttelamerike" vernachlässigt habe.


    Das Wörtchen "perfekt" bezog sich eher zu meinem Vorposter. Ich war eben der Meinung, dass ich das Becken nicht so sehr an perfekt sehe wie es Dieter geschrieben hat (wenn ich seinen Satz richtig gedeutet habe).


    Aber ist ja auch egal, es ist jedenfalls jammern auf hohem Niveau und damit kein Grund zur Sorge. Und jetzt dürfen wieder andere ihre Meinung zum Becken schreiben.


    Lieben Gruß
    Fabian

  • Hi


    Die Vallisnerien sind "rückwärts" gewachsen - aber ich habe immer noch Hoffnung, dass die irgendwann neue Blätter bilden....


    Die Pflanzen fallen weiter in sich zusammen. Aber ich konnte heute an zwei von den drei Büscheln etwas abseits von selbigen winzige Ableger entdecken. Nun wird's spannend :D

  • Moijen


    Is doch ernsthaft mein Internet die tage abgekackt und hab alles verpasst. ;(


    Aber wunder schönes Becken.Viel Glück mit den meekis'! :thumbup:

    Liebe Grüße Nikolas aus dem Saarland :thumbup:



    _____________________________________________________________________________________________


    Das einzige was wir Aquarianer gemeinsam haben ist ein Kasten aus Glas.Alles was danach kommt ist einzigartig.


  • Hi,


    hab mal wieder ein paar halbwegs brauchbare Fotos meiner Fische gemacht. Die Welse sind aber nicht dabei, weil zum fotografieren müsste man sie sehen 8) .
    Der T. Meeki ist übrigens rot und nicht orange wie auf dem Bild.


    Und gleich noch eine Frage: Der/die H. nicaraguensis ist vielleicht 9cm und zeigt immer den durchgehenden schwarzen Streifen. Spricht das nun doch für ein sicheres Weibchen? Die anderen drei sind weitaus kleiner, wobei augerechnet der kleinste nur einen schwarzen Punkt hat.