Acanthicus adonis in Chicago nachgezogen

  • Hallo,


    das hier ist zwar schon ein wenig her, aber ich hatte es noch nicht vorher gehört. Im Shedd Aquarium in Chicago wurde Acanthicus adonis erfolgreich vermehrt:
    http://www.zooborns.typepad.com/zooborns/fish/


    Liebe Grüße


    Melanie

    [bestand]1509[/bestand]
    Du bist panaqolusverrückt, wenn Du immer statt 200g Nudeln oder Mehl immer 204g, bei 300g immer 306g abwiegst.
    Du bist panaqolusverrückt, wenn Du in allen Bekleidungsgeschäften nach Ringelsocken suchst, auch wenn die grad total out sind.

  • Hallo Elko,


    das wäre ja was. Sprich, da sollte mal ein Acanthicus-Spezialist genau hingucken. :)


    Liebe Grüße


    Melanie

    [bestand]1509[/bestand]
    Du bist panaqolusverrückt, wenn Du immer statt 200g Nudeln oder Mehl immer 204g, bei 300g immer 306g abwiegst.
    Du bist panaqolusverrückt, wenn Du in allen Bekleidungsgeschäften nach Ringelsocken suchst, auch wenn die grad total out sind.

  • Hallo,


    danke für den Link, sehr interessant.
    Ich hätte damit gerechnet das die Eier größer sind.
    Oder täuscht das so dermaßen?
    Is das Männchen so riesig oder sind die Eier wirklich so klein?
    Laichen die Adonis nicht in Höhlen ab?

  • Hallo,


    bemerkenswert finde ich, dass es nicht so ausssieht als wäre in einer Höhle gebrütet worden und die Jungen trotzdem in der Nähe des Männchens blieben.


    "The fry that were left with the father stayed near him for another 2 1/2 weeks."


    Es wird für Ancistrini gerne geschrieben es wären Höhlenbrüter, obwohl es doche eher Maulbrüter sind, die gerne in Höhlen laichen...


    Grüße, Michael

  • Hi


    Ich war letztes Jahr im November im Shed Aquarium.


    Es ist wie Chicago selbst, ich hatte wenig Erwartungen und wurde im positivsten Sinn (wie auch mit Chicago selbst) absolut überrascht.


    Der "Amazonasflügel" - er hat mich echt überrascht. Klar, wie so bei Schauaquarien üblich (auch ausserhalb Amerikas), sehr viel Fisch, was aber sicher mit Technik wieder gepuffert wird. Aber die Fischzusammenstellungen, Beckengestaltungen, Beckenoptik stimmig, und so garnicht "typisch amerikanisch knalle bunt".


    Mich würde nicht wundern, wenn da regelmäßig Erstnachzuchtnachrichten von diversen Acanthicus und Pseudancathicus reintickern würde, denn da waren eine richtig große Menge an Prachtexemplaren unterwegs. Beim Shed Aquarium scheinen richtig schlaue Leute die Fäden zu ziehen.


    Denn die Becken waren teiles braune Suppen und die Kommentare mancher Amerikaner waren abwertend. Da muss man so einen "Braunsuppen"-gebäudeflügel dem Management erst einmal verkaufen, und den nicht immer so aufgeschlossenen Amerikanern auch mal erklären.


    Hingehen, Staunen , Geld da lassen, damit die weiter machen :)


    Für die Facebookler unter Euch - es gibt wenig Bilder von den Amazonasbecken - was nicht wundert ;)


    Guck mal hier - kann nur eine Vorstellung bieten - P. axelrodi - wenn ich nicht irre.
    http://www.facebook.com/photo.…8206282842&type=3&theater


    Dummerweise war der Akku unseres Fotos leer :(




    Gruß Arne